Schulgeld

Gemäß Beschluss des Schulausschusses und nach erfolgter Absprache mit dem Elternrat wird das nach dem Beschulungsvertrag monatlich für die am Evangelischen Schulzentrum beschulten Kinder zu entrichtende Schulgeld mit Wirkung ab 01. 08. 2012 wie folgt festgelegt:

 

  • für das erste Kind 90 € 

  • für das zweite Kind 50 € 

  • das dritte und weitere Kinder sind vom Schulgeld befreit

 
In begründeten Fällen
kann sich das Schulgeld reduzieren oder entfallen,
wenn eine der folgenden Voraussetzungen
erfüllt ist:
 
 
a) der Erhalt von Sozialhilfe zum Lebensunterhalt oder von Arbeitslosengeld II oder Sozialgeld durch eine(n) Erziehungsberechtigte(n)

b) ein monatliches Einkommen der Erziehungsberechtigten, das unter der besonderen Einkommensgrenze nach §§ 85 ff. SGB XII in der jeweils geltenden Fassung liegt
c) das Vorliegen eines mit a) oder b) vergleichbaren Falles, auf Grund dessen die/der Erziehungsberechtigte(n) nicht in der Lage sind/ist, das Schulgeld ganz oder teilweise aufzubringen (z.B. Inhaber von gültigen Leipzig-Pässen).
 
 
Die vorgenannten Berechtigten können Ermäßigungen auch für Fahrtenbeiträge und Lernmittel beantragen;
die Gewährung hängt ab von den verfügbaren Finanzierungsmitteln aus dem Schulsozialfonds.