Wünsche aus der Zeit des Homeschoolings

Regelmäßig treffen wir uns in der Zeit des Home-Schoolings als Klasse zu Videokonferenzen. Da können wir uns gegenseitig sehen, erzählen wie es uns geht und auch mal Fragen zu den Aufgaben des Wochenplans klären. Aber vor allem kann ein bisschen das Gefühl der Klassengemeinschaft bewahrt werden. Oft werden wir gemeinsam auch kreativ.

So auch Mitte Januar, als wir die Aufgabe erhielten zwei Bilder zu malen. Das eine soll zeigen, wie es für uns im Home-Schooling ist. Das zweite, was wir uns zurzeit am allermeisten wünschen. Es ist natürlich richtig toll, länger schlafen zu können. Auch können wir uns die Lernzeit selbst einteilen, so wie es für jeden am besten ist. Aber alleine zu Hause lernen und vor allem spielen zu müssen, ist mittlerweile echt langweilig und doof.

Wir freuen uns alle so sehr darauf, uns endlich wiedersehen zu können – gemeinsam spielen, singen, Fußball spielen, zusammen sein und in den Arm nehmen. Hoffentlich ist es bald wieder soweit!

(Klasse 4b)


Schulobst-Programm


Die Europäische Union fördert mit dem EU-Schulprogramm die gesunde Ernährung in Bildungseinrichtungen für Kinder.
Ziel des EU-Schulprogrammes ist es, durch ein regelmäßiges Angebot in Kinderkrippen und Kindergärten sowie Grund- und Förderschulen (Einrichtungen) den Verzehr und die Akzeptanz von Obst, Gemüse und Milch bei Kindern zu erhöhen. Mit einer kostenlosen Extra-Portion Obst, Gemüse und Milch soll Kindern gesunde Ernährung schmackhaft gemacht werden. Begleitende pädagogische Maßnahmen, beispielsweise Bauernhofbesuche oder thematische Projekttage, sollen gleichzeitig das Wissen über die Produkte und deren Herkunft sowie die Fähigkeiten der Kinder im Umgang mit den Produkten fördern.
Die Belieferung mit Obst/Gemüse und Milch übernehmen Erzeuger oder Händler, die vom Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie (LfULG) zugelassen sind.
Unser Lieferant: oekokiste-leipzig.de