Medienbildung auf den Punkt gebracht

Unser Medienkonzept wurde vom Sächsischen Staatsministerium für Kultus und der Sächsischen Landesmedienanstalt mit dem Medienpädagogischen Preis 2018 in der Kategorie „Bestes Konzept“ ausgezeichnet.

 

Medienkompetenz ist eine fächerübergreifende Lern- und Bildungsaufgabe. Das drückt sich inhaltlich zunächst in den Lehrplänen und im Unterricht der jeweiligen Kollegen aus. Darüber hinaus verfügt unser Schulzentrum über ein Konzept zur Förderung medienkompetenten Handelns. Unser Ziel sind medial mündige Schüler/innen, denen „informationelle Selbstkontrolle“ und „mediengestalterische Ausdrucksfähigkeit“ keine Fremdwörter mehr sind. Als Spiralcurriculum beginnt das Erlernen medialer Souveränität bereits in der Grundschule und setzt sich in der weiterführenden Schule fort.
Wir fragen uns: Welche Medienbildung soll jede/r Schüler/in erhalten haben, wenn die Schullaufbahn abgeschlossen ist? Aus diesem Grund entwickelt sich unser Konzept kontinuierlich weiter, denn auch die Medienwelt ist ständig in Bewegung. Zeitgemäße Schule bedeutet für uns in diesem Zusammenhang, nicht jedem Trend zu erliegen und uns gleichzeitig den Veränderungen zu stellen, den Mehrgewinn von Möglichkeiten auszuloten und das Gute zu behalten.